English

 

Schon bei unserem ersten Treffen in Heilbronn haben wir uns gleich super verstanden und sehr viel gelacht. Insgeheim habe ich inständig gehofft, dass Noparom und David uns als ihre Hochzeitsfotografen für ihren großen Tag buchen würden… und sie haben es getan! 🙂 Es war sehr spannend mitzuerleben, was die beiden so geplant haben, vor allem, da sie die komplette Gestaltung, Dekoration und Lichtspiele in ihrer Lokation selbst zusammengestellt und organisiert haben. Ron und ich waren beide schwer beeindruckt, was die beiden auf die Beine gestellt haben! Dadurch dass Noparom gebürtig aus Thailand kommt und aber schon seit 15 Jahren in Deutschland lebt, hatte das Fest aufgrund der vielen Orchideen überall, einen dezenten, edlen thailändischen Touch.

Zum Enagagement-Shooting hatten wir uns im wunderschönen Heidelberg getroffen und haben die vielen kleinen Seitengassen, abseits der Touristenströme, für unsere Bilder genutzt.

Die Hochzeit selbst fand im Schloss Assumstadt in Möckmühl statt – eine wunderschöne Anlage zum Heiraten! Für die Vorbereitung durften sich Noparom und zwei ihrer Brautjungfern bei Freunden einquartieren, die uns köstlich umsorgt haben.
Es war eine super entspannte Atmosphäre und wir hatten alle Zeit zum Quatschen, Anstoßen, Bilder machen, etc. So kann ein Hochzeitstag beginnen 🙂

Ron war währenddessen mit dem Bräutigam noch an der Lokation um die letzten Vorbereitungen zu treffen, bevor auch David sich dann fertig gemacht und seinen Smoking angezogen hat.

Wir hatten wunderschönsten Sonnenschein und Temperaturen um die 30°C, was für einige doch schon sehr viel war, vor allem, da die Trauung unter freiem Himmel stattgefunden hat. Bis auf den kleinen Regenschauer während der Trauzeremonie war es perfektes Hochzeitswetter!

Danach war dann Zeit für all die guten selbstgebackenen Kuchen – sogar die Braut hat die Cake Pops selbst gemacht, für kleine Fotoshootings mit den Gästen, zwei weiße Tauben wurden vom Vater des Bräutigams mitgebracht… Obwohl sich der Park von Schloss Assumstadt sehr gut für Portraitbilder eignet, sind wir doch mit dem Auto weg von der Lokation gefahren. Es war zwar nicht weit, aber weit genug, damit wir mit dem Brautpaar ganz in Ruhe, fernab der Gäste Hochzeitsportraits machen konnten. Ich finde es immer sehr wichtig, die Zeit für Portraitbilder auch immer als kleine Verschnaufpause für das Brautpaar zu sehen, während dieser sie die Zweisamkeit genießen und sich von der Hektik des Geschehens ein wenig erholen können, bevor es danach wieder weiter geht mit dem Programm.

Und so haben wir diese wunderschöne Holzbrücke für uns entdeckt und dank dem Brautpaar zauberhafte Portraitbilder dort geschossen.

Der Abend verlief dann sehr entspannt, unser Photobooth lief auf Hochtouren, alle haben das Fest genossen und die Band Popsofa hat für die richtige musikalische Stimmung gesorgt. Für die Kinder war sogar eigens eine Hüpfburg aufgebaut, damit sie sich so richtig austoben konnten.

Nun gut, genug erzählt, hier sind nun die Bilder: 🙂

Vielen Dank für dieses tolle Fest mit euch! Wir haben den Tag sehr genossen und hoffen, dass wir euch durch unsere Bilder eine immerwährende Erinnerung erschaffen haben.

Alles Gute für eure gemeinsame Zukunft und hoffentlich bis bald mal wieder! 🙂

Tanja & Ron

Alle, die bei der Hochzeit mitgewirkt haben:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar


ARCHIV
   
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec