English

Da ich in letzter Zeit viele Geschichten und Sprüche in meinem Adventskalender hatte, gibt es heute zur Abwechslung wieder Bilder. Dadurch, dass ich den ganzen Sommer über nicht dazu kam einen Blogeintrag zu schreiben (Schande über mein Haupt) hat sich da bei uns einiges angesammelt und es gibt viel zu zeigen :-)

Die Hochzeit von Angela und Sebastian war ganz besonders. Nicht nur, dass die beiden auch sehr große Schottland-Fans sind, nein, sie sind auch – wie ihr euch bei dem Titel schon denken könnt – “How I met your mother”-Fans. Gefeiert wurde im Werkcafé, das durch seine schlichte und großzügige Atmosphäre die perfekte Lokation für die beiden war. Für die wunderschönen Blumen hat meine liebe Nina gesorgt :-)

Und das haben sie ganz speziell und liebevoll mit in ihre Hochzeit eingebaut. Angela hat tatsächlich sämtliche Einladungen, Tischkarten, Menükarten, etc. selbst erstellt und auch gemacht. Und wenn man sich die ganze Dekoration so ansieht, kann man nur erahnen, wieviel Arbeit sie damit hatte…! Zur Trauung und während dem Sektempfang gab es dann ein Schottisches Duo, das die Zeremonie musikalisch begleitet hat. Und so haben sich die Themen durch die ganze Hochzeit durchgezogen.

Das Wetter war etwas durchwachsen und gerade als wir mitten im Portraitshooting waren, hat es angefangen zu regnen.

Wir werden immer wieder gefragt, was wir denn machen, wenn es regnen sollte… Hier seht ihr es. Als erstes haben wir Bilder mit Regenschirm gemacht, dann haben wir uns unter einen kleinen Vorsprung gestellt, um Bilder zu machen und dann sind wir in einen überdachten Eingangsbereich geflüchtet und haben erst einmal abgewartet – das hilft ganz oft :-)
Oft ist es nämlich so, dass der Regen bald wieder nachlässt. So war es bei den beiden auch und so konnten wir 10 Minuten später unser Shooting fortsetzen.

Ihr wundert euch bestimmt, wie es kommt, dass das Brautpaar im Sitzen fotografiert wurde, wenn es doch geregnet haben soll… Ja, für den Fall, bzw. immer, haben wir ein großes Handtuch mit dabei, damit weder das Kleid noch der Anzug schmutzig werden, wenn sie sich für die Portraitbilder hinsetzen müssen. So sind wir entspannter und auch flexibler, was die Bilder angeht.

Nun gut, genug erzählt. Jetzt könnt ihr euch inspirieren lassen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Angela, lieber Sebastian,

vielen Dank, dass wir diesen wundervollen Tag mit euch verbringen durften. Wir hoffen euch bald wiederzusehen und wünschen euch alles Gute für euren gemeinsamen Lebensweg!

Tanja & Ron

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar


ARCHIV
   
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec